Haßlinghausen kehrt in die Kreisliga A zurück

Gevelsberg/Haßlinghausen. Der Jubel war riesig, als der Schlusspfiff nach gut 120 Minuten ertönte. Der TuS Haßlinghausen es geschafft hat. Mit dem 3:1 (1:1, 0:1) in der Verlängerung gegen den SSV Hagen II im Entscheidungsspiel um den fünften Aufsteiger zur Fußball-Kreisliga A. Nach einem Jahr kehrt die Mannschaft zurück – sie folgt den beiden Gruppen-Meistern der Kreisligen B FSV Gevelsberg II und SC Concordia Hagen Hagen sowie den beiden Vize-Meistern TuS Esborn und FC Kurdistan Hagen.

„Mit dieser Leistung haben wir die Meisterschaft und den Aufstieg nicht mehr verdient“, diese Worte kamen Haßlinghausens Co-Trainer Christian Parlow Anfang Mai über die Lippen. Seine Elf kam an diesem Tag gegen den Tabellenletzten, Vatanspor Gevelsberg, nicht über ein trostloses 0:0 hinaus und fiel dadurch zwischenzeitlich auf den fünften Tabellenplatz zurück. Gut einen Monat später straft die Truppe von Parlow und Karl-Walter Möller den Worten des Co-Trainers Lügen. Durch den Sieg über SSV Hagen II in der Relegation ist der Aufstieg nun doch geglückt, allerdings nicht ohne die Trainer erneut an den Rand der Verzweiflung zu bringen.

Nachdem Timo Grüterich Hagen in Führung brachte (42.), kamen Zweifel am Aufstieg auf. Parlow: „Wir haben im ersten Durchgang sehr schwach gespielt, dann macht Hagen kurz nach der Pause fast das 2:0.“ Doch Haßlinghausen kämpfte sich zurück, gab ab der 55. Minute den Ton an. Doch erst in der Nachspielzeit erzwingt Felix Schubert mit dem 1:1 die Verlängerung.

In den zusätzlichen 30 Minuten setzten Nick Nötzel und erneut der überragend Schubert zwei Treffer nach. Haßlinghausen kehrt in die höchste Kreisklasse zurück. „Ich kann ich die Mannschaft, trotz der kurzen Schwächephase nicht genug loben“, sagte Parlow, der einen Spieler am Samstag besonders hervorheben wollte: „Präsenz, Einsatz und Wille von Felix Schubert waren erstklassig.“

Matthias Blau

Haßlinghausen kehrt in die Kreisliga A zurück | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/ennepetal-gevelsberg-schwelm/hasslinghausen-kehrt-in-die-kreisliga-a-zurueck-id11909833.html#plx616364302

Hallo Kreisliga A - Wir sind wieder da...

(CP) Nach einer langen Saison konnten wir am gestrigen Samstag in Gevelsberg Vogelsang im Aufstiegsspiel gegen den SSV Hagen II vor gut 450 Zuschauern den Aufstieg in die Kreisliga A eintüten. Nachdem wir in der ersten Halbzeit mit unserer jungen Truppe ( Altersschnitt knapp 22 Jahre ) richtig schlecht gespielt und einige mit Sicherheit den "berühmten Köttel in der Buchse" gehabt haben gingen wir nicht unverdient mit 0:1 in die Halbzeitpause. ( Torschütze in der 43. Minute für denn SSV Hagen Marco Grüterich )

Im zweiten Durchgang wollten wir vieles besser machen und das Spiel zu unseren Gunsten drehen. Von Minute 46-60 sah es aber eher so aus das der SSV näher am 2:0 war als wir am 1:1. Ab der Minute 60 war es der TuS der an der Reihe war und endlich Druck aufbauen konnte. Zahlreiche Chancen wurden kreiert, leider scheiterten wir zu diesem Zeitpunkt noch am ungenauen Timing oder am sehr starken Keeper der Gäste.

Nachdem einige schon gedacht haben das die Zweitvertretung vom SSV Hagen den Aufstieg schaffen würde konnte Felix Schubert in der 91. !!! Minute nach einer mustergültigen Flanke den Ball per Kopf in die Maschen drücken. Die knapp 300 mitgereisten Hasslinghauser Fans feierten den zu dem Zeitpunkt verdienten Ausgleich ausgiebig. In den verbleibenen 2 Minuten der Nachspielzeit konnten wir 2 weitere gute Möglichkeiten nicht nutzen sodass es in die Verlängerung ging.

Alle wussten nun das wir ab da an das Momentum auf unserer Seite hatten.

Die ersten 10 Minuten der 1. Halbzeit der Overtime verliefen unspektakulär. Abtasten stand auf der Tagesordnung.

Nach einem Lattenkracher in der 103. Minute konnte Felix,  "There is only one Felix Schubert, One Felix Schubert, walking along, singing This Song, walking in the Schubi - Wonderland, auf 2:1 für den TuS stellen und damit für einen Extase Zustand bei den Fans sorgen. In der 109. Minute war es  Nick "Nötzelinho" der auf 3:1 erhöhte nachdem er im 1zu1 gegen den gegnerischen Keeper cool blieb und den Ball locker in die Maschen schieben konnte.

Danach hätten wir noch das 4:1 oder 5:1 oder 6:1 machen können/müssen bei konsequenterer Chancenverwertung. Über diese vergebenen Chancen werden wir bei der Abschlussfahrt am kommenden Donnerstag in den Luftkurort Mallorca noch drüber reden....

Ich bedanke mich bei allen Spielern von der Nummer 1-23 für diese unfassbar geile Saison. 

Heute möchte ich auf jeden Fall den "Sonnenbank Flavour" Felix Schubert hervorheben da er heute mit seinem Einsatz, Willen, Kampf, Spirit und dem unfassbaren Siegesgen der beste Mann auf dem Platz war, und das nicht nur wegen seiner Tore.  Das war heute eine Kopie von Basti Schweinsteiger aus dem WM Finale gegen Argentinien.

Ein ganz großes Lob geht natürlich auch an den Rest der Mannschaft  die über 11 Monate für das Ziel AUFSTIEG hart gearbeitet hat. Bei der üppigen Aufstiegsfeier bei Haus Brenne wurde ein Spieler besonders oft geherzt. Ich sage nur NICK NICK NICK NICK NICK NICK NICK NICK NICK NICK NICK NICK

Ich ziehe meinen Hut vor euch und freue mich auf die nächsten Tage, wenn wir im Luftkurort Mallorca die Saison Revue passieren lassen bei der ein oder andern Capri-Sonne xD.

TUS 07 - wir werden immer zu dir stehen. Unsere Fahnen werden wehn - Grün und Weiß, für IMMER !!!

TSG Herdecke II - TuS Hasslinghausen I 1:6 ( 1:2 )

Aufstellung : Willeke, Schubert, Ignatowicz, Bayer, Stähler, Franz, L. Voß, Defontaine, K. Voß, Levering, Lobeck, Schnerch, Nötzel, Daszkiewicz

Im letzten Spiel des Jahres, dem 1. Rückrundenspiel der Saison 2015/2016, spielte unsere 1. Seniorenmannschaft bei der TSG Herdecke. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und konnten unserem Torwart Maximilian Willeke danken das wir nicht bereits nach 10 Minuten mit 2:0 in Rückstand geraten sind. Unser erster Angriff in der ersten Halbzeit endete mit einem Foulspiel im Strafraum und der sehr gut leitende Schiedsrichter zeigte direkt auf den Punkt. Malte Lobeck erzielte per Strafstoß die mehr als schmeichelhafte Führung. ( 12. Minute ) Nur 10 Minuten später konnte Pascal Levering endlich mal wieder den Ball ins Tor befördern und unsere Mannschaft mit 2:0 in Führung bringen. Es war sein erster Treffer seit dem 23.08.2015 ( Sieg in Gennebreck ).

In der 38. Spielminute konnte Pascal Trawinski mit einem ebenfalls berechtigtem Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Die zweiten 45 Minuten waren dann in allen Belangen wesentlich besser von uns und der Gegner hatte keine Chancen mehr und die Tore 3-6 fielen folgerichtig.

61. 1:3 Malte Lobeck, 1:4 65. Julien Defontaine, 1:5 73. Nick Nötzel und 1:6 87. Kevin Voß

Mit dem 8. Sieg in Folge konnten wir uns als Tabellenführer in die Winterpause verabschieden. In dieser Spielzeit konnten aus 16 Spielen insgesamt 42 Punkte ( 14 Siege, 0 Remis, 2 Niederlagen ) erzielt werden. Gleich 5 mal konnte ein 6:1 Sieg eingefahren werden ( Gennebreck, FSV Gevelsberg II, BW Voerde II, SC Obersprockhövel III und TSG Herdecke II )

Es ist zwar sehr angenehm als Tabellenführer zu überwintern aber erreicht haben wir noch lange nichts. Die Meisterschaft ist spannend wie selten zuvor da die Erstplatzierten Teams sehr nah zusammen sind. Am Ende der Saison wird man sehen wer sich durchsetzen konnte. Über 70 Punkte wird man diese Saison mit Sicherheit benötigen um die Liga zu verlassen. Es wird weiterhin ein Fünfkampf zwischen dem FSV Gevelsberg II, TuS Esborn, SV Büttenberg, Herdecke-Ende II und uns bleiben.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft und das Trainerteam für die tolle Unterstützung unserer Fans bedanken die jede Woche die Mannschaft tatkräftig unterstützt ! Wir wünschen Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Übergang ins Jahr 2016 !

TuS Hasslinghausen I - SC Obersprockhövel III  6:1 ( 3:0 )

Aufstellung : Willeke, Dietz, Schubert, Stähler, Ignatowicz, Franz, Defontaine, Büchner, Nötzel, Daszkiewicz, Lobeck, Körner, Levering, Schnerch

1. Mannschaft (CP) Zum letzten Spiel der Hinrunde kam der Nachbar aus Obersprockhövel zum Landringhauser Weg. Auch im letzten Heimspiel des Jahres wollten wir keine Punkte abgeben und gingen motiviert in die Partie. Bereits in der 7. Spielminute konnte Malte Lobeck den TuS vom Elfmeterpunkt mit 1:0 in Führung bringen. In der 24. Spielminute erhöhte Sven Daszkiewicz zum 2:0 und in Minute 41 folgte das 3:0 durch Malte Lobeck.

Das war dann auch der Halbzeitstand in einer einseitigen Partie.

In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel dann vor sich hin. Es gelang auf beiden Seiten nicht mehr viel. Beide Mannschaften wussten das die Punkte an diesem Tag bereits vergeben waren. Obersprockhövel erzielte zwar in der 66. Minute durch Justin Küpper den Anschlußtreffer zum 1:3 doch Marvin Franz konnte nach einem tollen Freistoßtreffer den alten Abstand wieder herstellen. In der 86. Minute fiel dann das Tor des Monats durch Malte Lobeck. Aus 25 Metern mit gefühlten 150 Kmh flog der Ball in den rechten oberen Winkel. Den letzten Treffer des Tages erzielte Daryo Büchner in der 88. Minute zum 6:1 Endstand nach toller Vorarbeit von Pascal Levering.

Unter dem Strich muß man sagen das der Sieg heute zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet war. Trotzdem haben wir nicht so gespielt wie wir es uns wünschen und vorstellen. Da ist noch reichlich Luft nach oben.

Nun geht es zum letzten Spiel des Jahres ( 1. Rückrundenspiel ) am Sonntag 13.12.2015 zur TSG Herdecke. Anstoß am Bleichstein erfolgt um 12.15 Uhr

KV Foggia Hagen - TuS Hasslinghausen 0:1 ( 0:0 )

Aufstellung : Petig, Schnerch, Dietz, Bayer, Stähler, Franz, L. Voß, Levering, Defontaine, Daszkiewicz, Lobeck, Ignatowicz, K. Voß, Nötzel

1. Mannschaft (CP) Am 14. Spieltag mussten wir in Haspe beim KV Foggia Hagen antreten. Nach kurzfristen Absagen durch Krankheit gingen wir etwas ersatzgeschwächt in die Partie. Unser Ziel war es drei Punkte zu entführen. Die erste Halbzeit war richtig schlecht von uns. Es kam kaum ein Pass an. Wir waren zu weit weg von den Gegenspielern und kamen überhaupt nicht ins Spiel.

In der zweiten Hälfte fanden wir dann mit zunehmender Spielzeit immer besser ins Spiel und erarbeiteten uns ab der 60. Spielminute eine Torchance nach der anderen. In der 69. Minute konnte Malte Lobeck die größte Chance des Spiels nicht nutzen als er einen Elfmeter verschoss. Die Mannschaft wollte aber unbedingt den Dreier und drängte weiter auf die Führung. In der 83. Minute erlöste Malte dann das Team als er zur verdienten Führung einschoss.

Unter dem Strich muss man sagen : Mund abputzen, 3 Punkte geholt und weiter gehts am kommenden Sonntag 06.12.2015 um 14.30 Uhr am Landringhauser Weg gegen den SC Obersprockhövel III

TuS Hasslinghausen I - FC SW Silschede II 6:0 ( 1:0 )

Aufstellung : Petig, Schnerch, Schubert, Levering, Stähler, Franz, L. Voß, Defontaine, Daszkiewicz, K. Voss, Lobeck, Körner, Holtgreve, Nötzel

1.  Mannschaft (CP) Mit gerade einmal 14 einsatzbereiten Spielern konnten wir am Sonntag den Kader bestücken. Alle anderen Spieler sind entweder verletzt oder weilen im Urlaub. Gerade im Defensivverbund hatten wir die größten Ausfälle mit Christian Bayer, Peter Ignatowicz, Kevin Dietz und Marco Solmecke. Es musste einiges geändert werden um die Positionen neu zu besetzen. Die extremen Windverhältnisse und der peitschende Regen trugen dazu bei das man keinen fußballerischen Leckerbissen erwarten konnte. In den ersten 45 Minuten taten wir uns auch schwer. Vor allem gelang es uns nicht den Ball in das letzte Drittel zu befördern. In der 33. Spielminute konnte Malte Lobeck dann den 1:0 Halbzeitstand erzielen.

Im zweiten Durchgang lief unser Spiel dann deutlich besser auch wenn wir nicht von einer richtig guten Leistung sprechen können. Christopher Stähler erzielte einen Doppelpack ( 51. und 57. Minute ) und damit war das Spiel entschieden. Das unsere Mannschaft auch bis zum Schlußpfiff torhungrig bleibt ist als sehr positiv zu bewerten. In der 81., 85. und 89. Spielminute konnten wir das Ergebnis auf 6:0 schrauben. Die Tore erzielten Kevin Voss, Malte Lobeck und Lars Holtgreve.

Der Sieg war verdient und souverän obwohl wir ein großes Stück von unserer Bestform entfernt sind.  Am kommenden Sonntag ist spielfrei und diese Zeit werden wir nutzen um intensiv zu trainieren um die 3 restlichen Spiele im Jahr 2015 erfolgreich zu gestalten.

Desweiteren haben wir die Hoffnung das zum nächsten Spiel am 29.11.2015 um 12.30 Uhr bei Foggia Hagen ( Bezirkssportanlage Haspe ) der ein oder andere verletzte Spieler wieder zum Kader dazu stößt.

FC Wetter II - TuS Hasslinghausen I 0:1 ( 0:1 )

1. Mannschaft ( CP) Nach dem Schützenfest in der Vorwoche gegen Vatanspor Gevelsberg wollten wir auch in Wetter 3 Punkte mitnehmen. Das Spiel war am gestrigen Tag aber kein fußballerischer Leckerbissen. Viele Fehlpässe, fehlende Laufbereitschaft und kaum Überraschungsmomente führten dazu das wir uns nicht entscheidend absetzen konnten und bis zum Schlußpfiff um die drei Punkte zittern mussten. Das Tor des Tages erzielte Daryo Büchner in der 21. Spielminute. Weitere gute Chancen blieben allesamt ungenutzt sodass wir am heutigen Tage mit dem knappsten aller möglichen Siege nach Hasslinghausen zurück fuhren. Der Tag begann eigentlich perfekt. Das Team traf sich zum gemeinsamen Frühstück bereits um 9.30 Uhr im Vereinsheim. Nach der Stärkung wurde die Taktik sowie die Aufstellung bekannt gegeben und dann ging es zum Harkortberg.

Am Ende des Tages kann man nur froh sein die 3 Punkte geholt zu haben. Nach dem Patzer von Herdecke-Ende sind wir nun Tabellenführer mit 2 Punkten Vorsprung auf Herdecke-Ende und TuS Esborn. Am nächsten Sonntag erwarten wir den FC SW Silschede am Landringhauser Weg. Anstoß der Partie erfolgt um 14.30 Uhr.

Es spielten : Petig, Ignatowicz, Stähler, Dietz, Schubert, L. Voß, Franz, Büchner, Defontaine, Daszkiewicz, Lobeck, Schnerch, Levering, Nötzel

TuS Hasslinghausen - SV Hohenlimburg 1910 0:4 ( 0:1 )

(CP) Zum heutigen Pokalspiel hatten wir mit dem Landesligisten SV Hohenlimburg 1910 einen dicken Brocken vor der Brust.  Die ersten 45 Minuten waren sehr gut. Unser Konzept ging total auf hinten engmaschig zu verteidigen und nach vorne immer mal wieder Nadelstiche zu setzen. Einen 3 Klassenunterschied konnte man definitiv nicht erkennen ! Fast mit dem Halbzeitpfiff ging der SV Hohenlimburg dann mit 1:0 in Führung. Bei dieser Aktion hat sich unser Torwart an der Schulter verletzt und wird in den nächsten Wochen definitiv ausfallen. Gute Besserung von dieser Stelle !

In den zweiten 45 Minuten mussten wir dem Tempo der ersten Halbzeit dann nach und nach Tribut zollen. Einen Foulelfmeter zum 2:0 in der 60. Spielminute folgten dann in der 70. und 81. Minute das dritte und vierte Gegentor. Da unser Wechselkontingent bereits relativ früh erschöpft war konnten wir auf Grund einer weiteren Verletzung ab der 75. Minute nur noch in Unterzahl das Spiel beenden. Auch wenn das Spiel am Ende mit 4:0 für Hohenlimburg endete können wir mit Sicherheit zufrieden sein mit der gezeigten Leistung.

Damit ist der Pokalwettbewerb für uns dieses Jahr in der 3. Runde beendet.  Nun müssen wir die Wunden lecken und hoffen das der ein oder andere verletzte Spieler bis zum nächsten Spiel am Sonntag beim FC Wetter rechtzeitig fit wird. Heute standen lediglich 14 von 23 Spielern zur Verfügung.

Anstoß am Harkortberg ist am Sonntag 08.11. bereits um 12.00 Uhr

TuS Hasslinghausen - SG Vatanspor Gevelsberg  11:0 ( 5:0 )

(CP) Zu diesem Spiel gibt es nicht viel zu schreiben da der Unterschied spielerisch einfach viel zu groß war.

Nächste Woche ist spielfrei ( 1.11. Allerheiligen ) Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Sonntag 08.11.2015 um 12.00 Uhr beim FC Wetter statt ( Harkortberg )

Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung

Es spielten : Keller, Schubert, Ignatowicz, Dietz, Solmecke, L. Voß, Schnerch, Defontaine, Daszkiewicz, Franz, Lobeck, Nötzel, Körner, Levering

Tore : 1:0  Marvin Franz 06. Minute - 2:0  Peter Ignatowicz 13. Minute - 3:0  Marvin Franz 37. Minute - 4:0  Julien Defontaine 40. Minute - 5:0  Peter Ignatowicz 41. Minute - 6:0  Peter Ignatowicz 46. Minute - 7:0  Malte Lobeck 69. Minute - 8:0  Simon Körner 74. Minute

9:0  Malte Lobeck 76. Minute - 10:0 Felix Schubert 79. Minute - 11:0 Malte Lobeck 82. Minute

Weitere Bilder vom Spiel......

SuS Volmarstein II - TuS Hasslinghausen I 1:3 ( 1:2 )

(CP) Unser gestriges Auswärtsspiel fand in Volmarstein statt. Wir waren gewarnt schließlich konnte Volmarstein u.a. TuS Esborn an der Köhlerwaldstraße bezwingen. Dazu kam das wir insgesamt 7 Ausfälle hatten ( Arbeit, Sperren, Krankheit, Urlaub, Verletzung ).

Die Startelf wurde auf 6 ! Positionen im Gegensatz zur Vorwoche geändert. Aber da wir einen in der Breite guten Kader haben waren wir guter Dinge das wir mit 3 Punkten nach Hasslinghausen fahren würden.

Bereits in der 9. Spielminute konnte Marvin Franz mit einem platzierten Distanzschuß die 1:0 Führung für den TuS markieren. Im weiteren Verlauf hätten wir die Führung ausbauen können doch in den meisten Situationen haben wir zu kompliziert abgeschlossen. In der 24. Spielminute konnte Hendrik Kobinger nach einer Ecke völlig unbedrängt den Treffer zum 1:1 Ausgleich erzielen. Nur 4 Minuten später konnte Nick Nötzel den Ball fulminant zum 2:1 in die Maschen befördern. Da wir auch bis zum Halbzeitpfiff die weiteren Torchancen nicht nutzen konnten ging es mit der knappen aber verdienten 2:1 Führung in die Kabine.

Im zweiten Abschnitt war das Spiel dann zu Beginn ziemlich zerfahren. Viel spielte sich zwar in der Volmarsteiner Hälfte ab aber der erlösende dritte Treffer wollte in dieser Phase nicht fallen. In der 63. Minute hätte der Schiedsrichter einen glasklaren Elfmeter für uns pfeiffen müssen. Mehr festhalten und am Trikot ziehen ging nicht. Aber es nutzt nunmal nichts wenn "nur"alle Spieler, Trainer und Zuschauer dieses Foul gesehen haben.

In der 71. Spielminute war es dann Marco Solmecke der den Ball nach einer Ecke zum 3:1 ins Tor beförderte. Damit war der Deckel drauf und die 3 Punkte eingefahren. Zwei weitere klare Torchancen von uns konnten nicht mehr genutzt werden sodass es am Ende beim 3:1 Sieg für den TuS blieb. Nachdem nun ein Drittel der Saison vorbei ist und somit 10 von 30 Spielen absolviert, kann man von einem guten Saisonstart sprechen. 24 Punkte aufgeteilt in 8 Siege 0 Remis und 2 Niederlagen.

Bereits am kommenden Sonntag möchte die Mannschaft beim Heimspiel gegen Vatanspor Gevelsberg nachlegen und den nächsten Sieg einfahren. Anstoß am Landringhauser Weg erfolgt um 15.00 Uhr

Es spielten : Petig, Stähler, Berends, Ignatowicz, Schubert, L. Voß, Schnerch, Levering, Defontaine, Franz, Nötzel, Holtgreve, Solmecke, Bayer

TuS Hasslinghausen I - BW Voerde II 6:1 ( 3:1 )

(CP) Nach der unnötigen Niederlage in Vogelsang wollten wir mit einem Heimsieg zurück in die Spur kommen und den Anschluss in der Tabelle nicht verlieren. Nach 10 Minuten stand es bereits 2:0 für uns sodass man von einem guten Start ins Spiel sprechen kann. In der 37. Minute konnten wir das Ergebnis auf 3:0 ausbauen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff konnte Voerde auf 1:3 verkürzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Voerde die ein oder andere Chance um den Anschlusstreffer zu erzielen. Mit einem Konter konnte Malte dann aber das 4:1 erzielen und damit war der Sieg eingefahren. Am Ende des Spiels konnten wir zwei weitere Treffer zum 6:1 Endstand erzielen.

Nächste Woche Sonntag spielen wir beim SuS Volmarstein um 13.00 Uhr und hoffen auch in diesem Spiel um zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

Es spielten : Keller, Büchner, L. Voß, Dietz, Ignatowicz, Schubert, Franz, Daszkiewicz, K. Voß, Defontaine, Lobeck, Solmecke, Schnerch, Levering

TuS Hasslinghausen - FC Herdecke Ende II 9:1 ( 2:1 )

(CP) Nach der deutlichen Niederlage am letzten Sonntag wollten wir gegen den Tabellenführer aus Herdecke eine Reaktion zeigen.

Wir kamen gut ins Spiel und ließen den Ball ordentlich laufen. Trotzdem konnte der Gast aus Herdecke mit der ersten Möglichkeit mit 1:0 in Führung gehen ( 25. Minute ). Das Tempo wurde unsererseits nun erhöht und mit einem Doppelschlag in der 43. und 45. Minute durch Malte konnte die Partie noch vor der Pause gedreht werden. Direkt nach Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte Julien auf 3:1 erhöhen und damit war der Bann gebrochen. 6 weitere Tore ( davon alleine 4 Tore durch Kevin Voss ) konnten wir bis zum Schlußpfiff erzielen und damit am Ende des Tages mit 9:1 ein wahres Schützenfest feiern. Auf Grund der Ergebnisse der Konkurenz konnten wir von Platz 4 auf Platz 1 springen. Dies ist eine schöne Momentaufnahme.

In den nächsten Wochen gilt es konzentriert zu bleiben und so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Der Mannschaft gebührt nach diesem Spiel auf jeden Fall ein großes Kompliment !

Tore : 2 x Julien Defontaine, 3 x Malte Lobeck, 4 x Kevin Voss.

Aufstellung : Petig, Dietz, Schubert, Levering, L. Voß, Franz, Schnerch, Daszkiewicz, K. Voss, Defontaine, Lobeck, Körner, Ignatowicz

TuS Esborn - TuS Hasslinghausen 6:1 ( 3:1 )

(CP) Gestern war unsere 1. Seniorenmannschaft in Esborn zu Gast. Beide Mannschaften sind letzte Saison gemeinsam in die Kreisliga B abgestiegen und gehören in der aktuellen Saison zum Kreis der Favoriten. Esborn ist nach den zahlreichen und namenhaften Neuverpflichtungen allerdings der klare Topfavorit für den Aufstieg.

Das Spiel gestern war kaum angepfiffen als unser Capitano Kevin Dietz nach einem Eckball den 1:0 Führungstreffer erzielen konnte. Bis zur 15. Minute war das Spiel aus Hasslinghauser Sicht völlig in Ordnung und sehenswert. Was ab der 15. Spielminute passierte ist kurz und schnell erzählt. Die Zweikampfstatistik war gefühlt 10:90 %. Läuferisch wurde nicht überzeugt und das Passspiel war viel zu ungenau. Fast jeder Ball war innerhalb von wenigen Sekunden wieder weg. Dazu kommt noch das der ein oder andere Spieler seine Position einfach überhaupt nicht eingehalten hat. Mit dieser Leistung wäre es an diesem Tag auch gegen den Tabellenletzten ohne Punkte für uns ausgegangen. Am Ende des Tages stand ein hochverdienter 6:1 Sieg für den TuS Esborn zu Buche

Am kommenden Sonntag erwarten wir den neuen Tabellenführer Herdecke-Ende II am Landringhauser Weg. Dort müssen wir ein anderes Gesicht zeigen um die Punkte am Landringhauser Weg zu behalten.

Aufstellung : Petig, Schubert, L. Voß, Solmecke ( 46. Stähler ), Dietz, Franz, Schnerch, Levering ( 80. Willeke ), K. Voss, Daskiewicz ( 60. Körner ), Lobeck

TuS Hasslinghausen - SV Büttenberg 3:2 ( 2:1 )

(CP) 1. Mannschaft - Am 5. Spieltag war der SV Büttenberg unser Gegner beim Heimspiel in Hasslinghausen. Auch heute wollten wir unsere Serie ausbauen und erneut 3 Punkte einfahren. Die ersten 15 Minuten waren wir total dominant und konnten bereits nach 10 Minuten durch Malte Lobeck in Führung gehen. Weitere gute Tormöglichkeiten blieben leider ungenutzt. Büttenberg fand immer besser ins Spiel und konnte in der 25. Minute den 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. Kurz vor der Pause konnten wir mit 2:1 in Führung gehen und dieses Ergebnis auch mit in die Kabine nehmen. Den Führungstreffer erzielte erneut Malte Lobeck.

Die zweite Halbzeit war noch keine 60 Sekunden alt als der Ball zum erneuten Ausgleich in unserem Tor lag. Lieven Lühmann konnte den Treffer in der 46. Spielminute erzielen. Es dauerte nur 5 Minuten bis Marvin Franz mit einem direkt verwandelten Freistoß den 3:2 Endstand erzielen konnte. Büttenberg hatte keine großen Torchancen mehr und wir gingen mit unseren zahlreichen Konterchancen zu fahrlässig um sodass es bei dem knappen aber verdienten 3:2 Heimsieg blieb.

Am nächsten Sonntag kommt es um 15 Uhr in Esborn zum Duell der beiden Kreisliga A Absteiger der letzten Saison.

Es spielten : Keller, Stähler, Bayer, Dietz, Solmecke, Defontaine, Franz, K. Voß, Levering, Daskiewicz, Lobeck, Ignatowicz, Schnerch, Körner

RSV Altenvoerde - TuS Hasslinghausen  1:2 ( 0:0 )

(CP) 1. Mannschaft -  Unser heutiger Auswärtsgegner war der RSV Altenvoerde. Seit etlichen Jahren hat unser TuS dort nicht mehr gewinnen können.  Die 1. Halbzeit ist schnell erzählt... Torchancen 0:0. Eckbälle 1:1. Leider mussten wir ab der 33. Minute mit 10 Mann weiterspielen da wir zu Recht, nach einem verdienten Feldverweis, in Unterzahl gerieten.  Unser Cheftrainer Karl Walter Möller sprach die Fehler der ersten Hälfte auf den Punkt genau an : Kein gutes Passspiel, fehlende gesunde Agressivität und keine gute Körpersprache. Im zweiten Durchgang hatten wir den ersten Torschuss nach 55 Minuten durch Christopher Stähler. Im Anschluß daran ging der RSV nach einem schönen Konter nicht unverdient mit 1:0 in Führung.

Jetzt zeigte die Mannschaft die richtige Trotzreaktion !

Angriff auf Angriff folgte nun auf das RSV Gehäuse. Erst konnte der RSV Keeper einen sensationell abgeschlossenen Kopfball vom Capitano Kevin Dietz entschärfen und zur Ecke klären doch die Ecke als Spielfortsetzung nutzte Felix Schubert, der an diesem Tag der beste Hasslinghauser war, per Abstauber zum 1:1.

Jetzt hat jeder gesehen das der TuS den Sieg mit aller Macht holen wollte und nur 5 Minuten später nach toller Vorarbeit von Malte konnte unser Capitano den Ball zum vielumjubelten Führungstreffer über die Linie bugsieren.  Innerhalb der nächsten 5 Minuten hatten wir 2-3 Großchanchen um das Spiel für uns vorzeitig entscheiden zu können. Leider trafen wir an diesem Tag das Tor nicht mehr und somit mussten wir weiter zittern.  RSV Altenvoerde hatte keine einzige Großchance mehr und nach knapp 10 !!!! minütiger Nachspielzeit pfiff der gut leitende Schiedsrichter die hitzige Partie ab.

Unter dem Strich steht : ARBEISTSIEG und vor allem SIEG der MORAL und des WILLENS !

Es spielten : Petig, Bayer, Stähler, Dietz, Solmecke, Schubert, Franz, Defontaine, Levering, Daskiewicz, Lobeck, Nötzel, Voß

TuS Hasslinghausen I - FSV Gevelsberg II  6:1 ( 1:1 )

(CP) Zum heutigen Topspiel in der Kreisliga B war der FSV Gevelsberg mit seiner Zweitvertretung zu Gast am Landringhauser Weg. Auch heute wollten wir spielerisch überzeugen und die 3 Punkte in Hasslinghausen behalten.

Wie schon in den beiden ersten Spielen hatten wir einen guten Start und konnten von Beginn an überzeugen. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und wir konnten uns gute Torchancen erspielen. Urplötzlich stand es aber 0:1 in der 14. Minute durch Matthias Schoger. Ein Stellungsfehler in der Abwehr und ein nicht erfolgreicher Rettungsversuch sorgten dafür das der FSV Spieler den Ball nur noch über die Linie drücken musste.

Zu diesem Zeitpunkt hätten wir eigentlich schon 2:0 führen müssen aber so ist das nunmal manchmal im Fußball..... Der Gegentreffer zeigte aber keinerlei Wirkung und wir spielten weiter nach vorne und waren klar Tonangebend. In der 22. Minute konnte Malte Lobeck dann auch den hochverdienten Treffer zum 1:1 Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. Chancenverhältnis zur Pause war 6:2 für den TuS. Im zweiten Abschnitt wollten wir unseren Siegeswillen bei tropischen Temperaturen unter Beweis stellen und von Anpfiff an direkt Vollgas geben. In der 48. Minute erzielte Sven Daskiewicz dann den Führungstreffer zum 2:1. Nun schien alles in die richtige Richtung zu laufen. Direkt nach dem Führungstreffer kam eine zehnminütige Schwächephase von uns. Der FSV bekam nun Oberwasser und hatte zwischen Minute 50-60 drei klare Torchancen die unser Teufelskerl im Tor Tim Petig sensationell meistern konnte.

In der 61. Minute nach einem Bilderbuchkonter erzielte erneut Malte Lobeck den Treffer zum 3:1. Das war dann auch der Genickbruch für den FSV Gevelsberg. Einen 2 Tore Rückstand bei 35 Grad aufholen zu müssen schien kaum möglich. In der 69. Minute nach klasse Vorabeit von Sven erzielte Nick Nötzel das 4:1 und nur 2 Minuten später konnte Nick mit einem Lupfer das 5:1 nachlegen.  Nun wurden noch reihenweise Chancen vergeben um das Ergebnis noch höher zu gestalten. Den Schlußpunkt setzte Kevin Voß in der 90. Minute mit einem verwandelten Foulelfmeter. Direkt danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Unter dem Strich muß man von einem mehr als gelungenen Heimerfolg sprechen der am Ende auch in dieser Höhe absolut verdient gewesen ist. Spielerisch war es heute unsere beste Saisonleistung. Man kann die Handschrift des Trainers Karl-Walter Möller klar erkennen. Die harte Arbeit im Training trägt so langsam Früchte. Auf diese Leistung sollte aufgebaut werden.

Nächste Woche Sonntag am 06.09.2015 erwartet uns das schwere Auswärtsspiel in Altenvoerde ( am Reichenbach Gymnasium ). Anstoß erfolgt um 15.00 Uhr. Wir hoffen auf eine große Unterstützung der TuS Fans !

Aufstellung : Petig, Stähler, Berends ( 68. Willeke ), Dietz, Solmecke, L. Voß, Schubert, K. Voß ( 46. Nötzel ), Franz, Levering, Lobeck ( 33. Daskiewicz )

VfL Gennebreck - TuS Hasslinghausen 1:6 ( 1:5 )

(CP) Am 2. Spieltag ging die Reise zum kleinen Derby nach Gennebreck. Auch in Gennebreck wollten wir 3 Punkte entführen auch wenn wir einige Ausfälle hatten.

Das Spiel ging sehr gut los und mit einem Tripleschlag ( 10. Minute, 11. Minute und 13. Minute ) konnten wir mit 3:0 in Führung gehen. Im Anschluß an die komfortabele Führung verlor die Mannschaft etwas den Faden und Gennebreck kam auch zu der ein oder anderen Torchance. In der 29. Minute verkürzte Gennebreck dann auf 1:3 und hatte im Anschluß daran eine 100%-ige Chance um auf 2:3 zu verkürzen. Das war der Weckruf für die Möller-Elf. Mit einem Doppelschlag in Minute 38 und 40 erhöhte der TuS auf 5:1. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

In den zweiten 45 Minuten passierte nicht mehr viel. Das Spiel verflachte mit andauernder Spieldauer immer mehr. in der 67. Spielminute konnten wir den 6:1 Endstand erzielen. Ein ungefährdeter Sieg wurde eingefahren. Allerdings war Gennebreck auch kein Gegner auf Augenhöhe. Der erste dicke Brocken kommt am kommenden Sonntag zu uns mit der Zweitvertretung des FSV Gevelsberg. Spitzenspiel könnte man auch sagen wenn der Tabellenerste gegen den Zweiten spielt.

Wir freuen uns auf viele Zuschauer am kommenden Sonntag am Landringhauser Weg !

Aufstellung : Petig, Berends, Stähler, Solmecke, Dietz, Schubert, Franz, Voß, Levering, Defontaine, Nötzel, Jeschke, Willeke, Körner

Tore : 0:1 10. Levering - 0:2 11. Defontaine - 0:3 13. Levering - 1:4 38. Voß - 1:5 40. Dietz - 1:6 67. Defontaine

TuS Hasslinghausen I - TSG Herdecke II 4:2 ( 1:2 )

(CP) Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A spielte unsere 1. Seniorenmannschaft am gestrigen Sonntag das erste Punktspiel der Saison 2015/2016 in der Kreisliga B. Gegner war die Zweitvertretung von der TSG Herdecke.

Vor über 300 Zuschauern am Landringhauser Weg nahm sich die Truppe eine Menge vor und wollte unbedingt mit 3 Punkten in die neue Spielzeit starten. Bereits nach 3 Minuten ging der TuS durch einen Treffer von Julien Defontaine mit 1:0 in Führung. Im Anschluß daran vergaben wir leider noch 2 gute Torchancen sodass es bei der knappen Führung blieb. Nach etwa 15 Minuten verloren wir den Faden und der Gegner kam immer besser ins Spiel. Es entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe. In der 25. Minute konnte der Gegner zum 1:1 ausgleichen. Torschütze war Jan Christopher Koch. In der Folgezeit war das Spiel dann sehr zerfahren. Der Ball wurde auf dem nassen und rutschigen Untergrund immer schneller und unser Passspiel litt sehr darunter. Die Fehlpässe häuften sich und es ging nun mehr über den Kampf als über spielerische Elemente. Mit dem Halbzeitpfiff ging der Gegner aus Herdecke nicht einmal unverdient mit 2:1 in Führung. Den Treffer erzielte Luca Wiegand.

Im zweiten Abschnitt wollte die Möller-Elf das Spiel umbiegen und kam engagiert aus der Kabine. Der Druck wurde nun größer. In der 56. Spielminute konnte Kevin Dietz nach einem Patzer der Herdecker Abwehr gedankenschnell den Ball ins gegnerische Gehäuse bugsieren und zum 2:2 ausgleichen. Mit dem 2:2 bekam die Mannschaft die Sicherheit zurück und konnte nun den Druck erhöhen. Zwar standen wir in der Abwehr nicht immer sattelfest aber es spielte sich jetzt doch wesentlich mehr das Geschehen in der gegnerischen Hälfte ab als in Hälte eins.

In der 80. Spielminute konnte Neuzugang Kevin Voß mit einem Kopfball die 3:2 Führung erzielen und nur eine Minute später traf Malte Lobeck zum 4:2 nachdem er elegant den Torwart umspielen und den Ball ins leere Tor schießen konnte. Leider bekamen wir in der 83. Minute noch eine gelb/rote Karte und mussten die letzten Minuten das Spiel in Unterzahl beenden. Nichtsdestotrotz konnten wir den Sieg dann über die Ziellinie bringen und damit sind die ersten 3 Punkte in der neuen Spielzeit eingefahren.  Es war zwar noch einiges verbesserungswürdig aber unter dem Strich war es ein verdienter Sieg. Nach einem 1:2 Halbzeitrückstand muß man auch erstmal ein Spiel noch umbiegen können. Die 3 Punkte hat sich die Truppe heute auf Grund der Einstellung der 2. Halbzeit auch verdient.

Am nächsten Sonntag spielt unsere 1. Mannschaft beim Derby in Gennebreck. Anstoß ist um 15.00 Uhr

Aufstellung : Keller, Solmecke, Dietz, Stähler, Berends ( 39. Bayer ), Schubert, L. Voß, Büchner ( 53. Franz ), K. Voß ( 27. Levering ), Defontaine, Lobeck

Sonntag 09.08.2015 1. Pokalrunde

Sonntag 16.08.2015   1. Spieltag Saison 2015/2016

ERGEBNISSE DER STADTMEISTERSCHAFT

Zu einem dritten Platz reichte es am Ende bei den Stadtmeisterschaften bei der TSG Sprockhövel.

Gegen den Gastgeber konnte man mit einem 5:1 zu Beginn gut vorlegen. Gegen SC Obersprockhövel 2 verlor die gemixte Mannschaft aus Erster und Zweiter mit 0:2. Im letzten Spiel gegen unsere Nachbarn vom Hiddinghauser FV gab es ein 2:2.

Tabelle und Spielplan zur  Stadtmeisterschaft 2015

TESTSPIELERFOLG

Gegen den Hammerthaler SV konnte unsere Erste gestern auf heimischer Anlage nach schwachem Spiel mit 3:2 gewinnen. Die Torschützen waren Schubert (2) und Büchner.

SIEG IM DRITTEN TESTSPIEL

Beim Testspiel der 1. Mannschaft gegen den SC Uellendahl hieß es am Ende 3 : 2 für den TuS. Die hitzige Partie konnten die Gegner aus Wuppertal nicht vollzählig beenden.

SIEG GEGEN WEITMAR

Auch im zweiten Testspiel am Sonntag den 19.07. bleibt unsere Erste ungeschlagen. Gegen Rasensport Weitmar konnten unsere Jungs mit 4:0 (2:0) am Landringhauser Weg gewinnen. Vor der Pause trafen Malte Lobeck und Rückkehrer Julien Defontaine. Im zweiten Durchgang erzielte Eigengewächs Maurice Hohmann das 3:0, Verteidiger Maximilian "Willi" Willeke traf zum Endstand.
Am kommenden Donnerstag steht ein weiteres Spiel an. Gegner bei uns am Platz wird der SC Uellendahl aus Wuppertal sein. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

UNENTSCHIEDEN IM ERSTEN TESTSPIEL

Beim ersten  Testspiel der 1. Mannschaft gegen den SV Herbede III konnte unser Team ein 2:2 erspielen. Nachdem man zur Pause mit 0:2 zurücklagt zeigte man Moral und Stürmer Nick Nötzel erzielte in der zweiten Hälfte zwei Treffer. Das 2:2 erzielte er per Strafstoß.
Weiter geht es in der Vorbereitung für das Team natürlich beim Training unter der Woche, das nächste Spiel ist dann am kommenden Sonntag gegen SC

Eintracht Ergste aus Schwerte. Um 15:00 Uhr ist Anstoß am Landringhauser Weg.

 

Samstag 09.01.2016 EII Turnier in der Kreissporthalle Hasslinghausen von 09.00 Uhr - 13.45 Uhr

Samstag 09.01.2016 EI Turnier in der Kreissporthalle Hasslinghausen von 14.45 Uhr - 19.45 Uhr

 

Sonntag 10.01.2016 DII Turnier Sportplatz Landringhauser Weg von 10.00 Uhr - 13.30 Uhr

Sonntag 10.01.2016 DI Turnier Sportplatz Landringhauser Weg von 14.30 Uhr - 18.30 Uhr

 

Samstag 16.01.2016 FII Turnier in der Kreissporthalle Hasslinghausen von 09.00 Uhr - 14.00 Uhr

Samstag 16.01.2016 FI Turnier in der Kreissporthalle Hasslinghausen von 14.45 Uhr - 19.45 Uhr

 

Sonntag 17.01.2016 Mini-Kicker Turnier in der Kreissporthalle Hasslinghausen von 08.45 Uhr - 13.15 Uhr

Sonntag 17.01.2016 A Jugend Turnier in der Kreissporthalle Hasslinghausen von 14.00 Uhr - 19.00 Uhr

Änderungen kurzfristig möglich.

 


5. Auflage Schwetlik Cup 2015

Turnierpläne online:   stand 01.10.2015

Samstag 03.10.2015

 

 

Sonntag 04.10.2015


Rückblick 4. Hasslinghauser Sparkassenzauber 2015

(CP) Die 4. Auflage des Hasslinghauser Sparkassenzaubers ist nun beendet. Grund genug ein kurzes Fazit zu ziehen.

Als wir das Turnier im März 2014 offiziell angekündigt haben, waren wir konkurenzlos in der Werbestufe, da zu diesem Zeitpunkt kein anderer Verein an die Ausrichtung eines Hallenturniers gedacht hat. Nach wenigen Tagen waren mehrere hundert E-Mails eingegangen. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir eine Sekretärin zwecks Beantwortung der Mails gut gebrauchen können. Die Teilnahmebestätigungen wurden zeitnah versendet und die Absagen auch sodass im April bereits "AUSVERKAUFT" verkündet werden konnte.

Mit der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften sind wir im EN Kreis das größte Jugendhallenturnier !

Frühzeitig begannen wir mit der Organisation des Rahmenprogramms, schließlich wollen wir nicht nur Fußball anbieten sondern unseren Gästen auch das Gefühl geben solche zu sein. Sportlich verliefen die kompletten Spiele mehr als fair ! In keinem einzigen Spiel gab es einen Platzverweis !!!! Das finde ich absolut erwähnenswert. Gerade bei C und B Jugendlichen kann in der Halle auf engem Raum immer etwas passieren. Beim Turnier der DI Junioren gab es aus meiner Sicht den schönsten Fußball zu bestaunen. Mit etlichen Mannschaften aus der Nachwuchsrunde war das Teilnehmerfeld bestens bestückt.

Ein großes Dankeschön möchte ich noch an die Sparkasse Sprockhövel richten die uns nun bereits seit 4 Jahren bei diesem großartigen Hallenturnier unterstützt.

Die Jugendtrainer konnten beim Turnier auf die Spielereltern zurückgreifen die fleißig im Verkauf der Speisen und Getränke geholfen haben. Ohne ehrenamtliche Helfer geht es nunmal nicht ! Ein besonderer Dank gillt Melanie und Denise die für dieses Event zur Organisation eine Menge beigetragen haben ! Das war echt ganz große Klasse !! Wir bedanken uns aber selbstverständlich auch bei allen anderen Helfern !

Die Einladungen für die Helferparty gehen noch in dieser Woche per Mail raus ! Am Ende kann man von einer mehr als gelungenen Veranstaltung sprechen. Die Planungen für den 5. Hasslinghauser Sparkassenzauber laufen bereits jetzt wieder an. Schließlich wollen wir auch 2016 federführend im EN Kreis sein was die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften angeht.

Die Einladungen werden zeitnah versendet sodass es schon bald heißen wird : 5. Hasslinghauser Sparkassenzauber 2016  - AUSVERKAUFT !!!


Hallenturnier Jugend 2015  - 4. Hasslinghauser Sparkassenzauber 2015

(AD) Hochklassige Torszenen, technisch hervorragende Tempodribblings und taktische Raffinessen. Das alles boten die Nachwuchsspieler beim 4. Hasslinghauser Sparkassenzauber in der Sporthalle Haßlinghausen. Nicht nur die zahlreichen Eltern waren vom hohen spielerischen Niveau begeistert

Den Anfang machten am 3.1. 2014 die B - Jugend und die C Jugend.

Am Sonntag 4.1. spielten die Jungjahrgänge der D Jugend und im Anschluss die Altjahrgänge. Das Altjahrgangsturnier waren mit ausschließlich starken Mannschaften besetzt ( Minimum Bezirksliga ! )

Am Samstag 10.1. spielten die Jungjahrgänge der E Jugend und im Anschluss daran die Altjahrgänge der E Jugend

Am letzten Turniertag Sonntag 11.1. spielten die Jungjahrgänge der F Jugend und die Altjahrgänge der F Jugend.

Bilder von der F-Jugend Jungjahrgang (Bilder Jan Drucks - Verein)

Der TuS 07 Hasslinghausen richtete vom 03.01.-11.01.2015 die 4. Auflage vom Hasslinghauser Sparkassenzauber aus.


erstellt von: Holger Osten


erstellt von: Holger Osten


erstellt von Holger Osten


Die weiteren Termine für 2015 beim TuS Hasslinghausen

 

Neujahrsempfang des TuS: 16.01.15, ab 18.00 Uhr für unsere Dauerkartenbesitzer

Jahreshauptversammlung: 08.05.15

Kleinfeldturnier am 14.05.15

Sprocki-Cup: 23.05. - 25.05.15

Alte Herren Turnier am 27.06.15, Teilnehmer u.a. Borussia Dortmund, VfL Bochum, Wuppertaler SV verbunden mit Event-Party


Weitere Infos unter  http://www.sprocki-cup.de

Der Sprocki Cup wird auf den Sport­anlagen der fünf Ausrichter­vereine in Sprockhövel ausgetragen.

Sprockhövel ist eine Stadt in Nordrhein-Westfalen. Sie liegt im südlichen Ruhr­gebiet und gehört zum Ennepe-Ruhr-Kreis.

Nationale und internationale Fußball­mann­schaften der Klassen U8 bis U15 (7 bis 14 Jahre) können an den Turnieren teilnehmen.

Jeder der fünf Ausrichter­vereine wird zwei Turniere aus­richten, so dass insgesamt 10 Turniere parallel stattfinden.

Pro Turnier sind 16 bis 20 Teams vor­ge­sehen. Damit werden insgesamt bis zu 200 Mannschaften erwartet.


Stadtmeisterschaften Sprockhövel 2014

Die Sprockhöveler Fußball-Stadtmeisterschaft vom VfL Gennebreck ausgerichtet.

Sprockhövel. Lange musste die Reserve der TSG Sprockhövel bei der Sprockhöveler Fuball-Stadtmeisterschaft zittern, bis sie sich am Ende dann doch die Krone aufsetzen durfte. Julian Wantia war es schließlich, der sein Team gegen den VfL Gennebreck beim 2:2 mit zwei ganz wichtigen Toren erlöste und damit zum Titel schoss. Denn in der Gesamtrechnung lag die TSG dadurch mit einem Punkt in Front.

Auch nach dem ersten Turniertag lag die Mannschaft von Trainer Martin Franczyk mit einem Punkt vorne. Doch die Spiele endeten oft knapp oder unentschieden, so dass die Stadtmeisterschaft noch sehr offen war und alles passieren konnte. Die Entscheidung um den neuen Titelträger fiel somit am zweiten Tag - und zwar in der letzten Partie. Für Spannung war also reichlich gesorgt. Und die erhöhte der VfL Gennebreck dann noch einmal.

Denn die Gennebrecker lagen im entscheidenden Spiel nach 43 Minuten plötzlich mit 2:0 vorne. Kevin Verhufen hatte nach 15 Minuten per Elfmeter getroffen, Christian Döring nach einem Konter die Führung ausgebaut. Die TSG-Spieler wirkten müde und erlaubten sich zu viele kleine Fehler in der Rückwärtsbewegung und Nachlässigkeiten im Torabschluss. „Meine Spieler waren total platt, zudem hatten wir ja im Vorfeld gewusst, dass ein Unentschieden reichen würde“, sagte Trainer Martin Franczyk nach dem Spiel. Doch aufgeben wollte die TSG auch nicht. Durch einen Strafstoß brachte Julian Wantia sie auch wieder ins Spiel zurück. Und fünf Minuten vor Spielende war es erneut Wantia, der den Ball nach einem Gennebrecker Abwehrfehler zum 2:2-Ausgleich ins Netz drosch. Der Jubel brandete auf, ebenso wie später bei der Pokalübergabe. „Wir hatten uns vorgenommen, Stadtmeister zu werden. Jetzt gehen wir nächste Woche gestärkt in die Meisterschaft“, so Franczyk.

Besonders freute ihn, dass die zusammengewürfelte Mannschaft den Sieg errungen hat. Neun neue Spieler und der Trainer selbst mussten im Vorfeld in das Team des Nachfolgers von Asim Bukvic integriert werden.

Auf dem zweiten Platz landete mit sieben Punkten der Hiddinghauser FV, der zwischenzeitlich gegenüber der TSG das bessere Torverhältnis hatte, ehe Wantia ausglich. Bei der Siegerehrung war vom HFV auch nur noch Trainer Volker Simon anwesend. Die Spieler waren schon auf dem Heimweg. Ebenso wie die Akteure der Reserve des SCO (fünf Punkte), die den dritten Platz belegte. „Wenn die Jungs hier gewonnen hätten, hätte ich sie nächste Woche erst wieder auf den Boden zurückholen müssen“, sagte SCO-Trainer Andreas Hain.

Drei Punkte sammelte Kreisliga-A-Aufsteiger TuS Hasslinghausen, der dreimal unentschieden spielte. Dahinter platziere sich mit zwei Punkten der VfL Gennebreck. „Zwei Punkte mehr als im vergangenen Jahr!“, riefen die Spieler, die somit nicht unzufrieden mit ihrem Abschneiden waren.

Hendrik Steimann

 

Stadtmeisterschaften Herren

Teilnehmer: SC Obersprockhövel II, TSG Sprockhövel II, Hiddinghauser FV, TuS Hasslinghausen, VfL Gennebreck

Samstag, 09.08.2014

14.00 Uhr       TuS Hasslinghausen       vs.      VfL Gennebreck              1 : 1

15.10 Uhr       Hiddinghauser FV           vs.      TSG Sprockhövel II

16.20 Uhr       SC Obersprockhövel II    vs.      TuS Hasslinghausen    1 : 1

17.30 Uhr       VfL Gennebreck              vs.       Hiddinghauser FV

18.40 Uhr       TSG Sprockhövel II         vs.       SC Sprockhövel II

Sonntag, 10.08.2014

13.30 Uhr       TuS Hasslinghausen       vs.       Hiddinghauser FV       0 : 0

14.40 Uhr        SC Obersprockhövel II   vs.       VfL Gennebreck

15.50 Uhr        TSG Sprockhövel II        vs.       TuS Hasslinghausen     4 : 1

17.00 Uhr        Hiddinghauser FV           vs.       SC Obersprockhövel II

18.10 Uhr        VfL Gennebreck             vs.       TSG Sprockhövel II


Wohltätigkeitsturnier am 29.Mai 2014

Der TuS Hasslinghausen veranstaltete am 29.5.2014 zum zweiten mal ein Wohltätigkeitsturnier. Auf dem Sportplatz am Landringhauser Weg wurde um den vom stellvertretenden Landrat Herrn Limberg gestifteten Wanderpokal gespielt.

Am Vatertag führte der TuS Hasslinghausen, auf der Sportanlage am Landringhauser Weg sein zweites Benefizturnier durch. Der Erlös der Veranstaltung kam in diesem Jahr der Förderschule des Ennepe-Ruhr- Kreises Hiddinghausen zugute.Trotz kaltem, regnerischem Wetter fanden zahlreiche Zuschauer den Weg zur Sportanlage. Auch der Schirmherr und Pokalstifter der Veranstaltung, der stellvertretende Landrat Herr Limberg war zugegen. Eröffnete die Veranstaltung und überreichte am Ende die Pokale. An einem Info- stand stellten Lehrer der Förderschule ihre Einrichtung vor. Auf zwei Kleinfeldern spielten insgesamt neun Mannschaften, die sonst nur wenig mit Fußball- spielen zu tun haben, um die begehrten Pokale. Sieger wurde, wie im vergangenen Jahr, die Stadtverwaltung Sprockhövel. Im Finale setzte sie sich nach acht Meterschießen knapp gegen die Sparkasse Sprockhövel durch. Den dritten Platz sicherte sich das Jugendzentrum Hasslinghausen vor den Lehrern des Gymnasiums Hattingen-Holthausen. Der Veranstalter, der die mit Abstand älteste Mannschaft stellte, ließ als guter Gastgeber den anderen Mannschaften den Vortritt. Der Dank gilt allen Teilnehmern, die sich bei diesem regnerischem Wetter für eine gute Sache engagiert haben.

Das Siegerteam  - Das Team der Stadtverwaltung Hasslinghausen

Titel verteidigt — mit Matze Löhndorf,  Klaus-Peter Ponzle,  Manuel Büskens,  Sven Berg, Ugur Yilmazer und Nihad Mehmedovic

Bericht aus der WAZ vom 04.06.2014

Sprockhövel. Zum zweiten Benefizturnier hatte der TuS Hasslinghausen auf die Sportanlage am Landringhauser Weg eingeladen. Der Erlös der Veranstaltung kam in diesem Jahr der Förderschule des Ennepe-Ruhr- Kreises in Hiddinghausen zugute.
Zum zweiten Benefizturnier hatte der TuS Hasslinghausen auf die Sportanlage am Landringhauser Weg eingeladen. Der Erlös der Veranstaltung kam in diesem Jahr der Förderschule des Ennepe-Ruhr- Kreises in Hiddinghausen zugute.
Auch der Schirmherr und Pokalstifter der Veranstaltung, der stellvertretende Landrat Willibald Limberg, war zugegen. Er eröffnete die Veranstaltung und überreichte am Ende die Pokale. An einem Infostand stellten Lehrer der Förderschule den zahlreichen Gästen ihre Einrichtung vor.

Auf zwei Kleinfeldern spielten insgesamt neun Mannschaften, die sonst nur wenig mit Fußballspielen zu tun haben, um die begehrten Pokale. Sieger wurde, wie im vergangenen Jahr, die Stadtverwaltung Sprockhövel. Im Finale setzte sie sich nach einem Acht-Meter-Schießen knapp gegen die Sparkasse Sprockhövel durch. Den dritten Platz sicherte sich das Jugendzentrum Hasslinghausen vor den Lehrern des Gymnasiums Hattingen-Holthausen. Der Veranstalter, der das mit Abstand älteste Team stellte, ließ als guter Gastgeber den anderen Mannschaften den Vortritt.

Fußballturnier zugunsten der Förderschule Hiddinghausen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/sprockhoevel/fussballturnier-zugunsten-der-foerderschule-hiddinghausen-id9426068.html#plx405839656

Sprockhövel. Zum zweiten Benefizturnier hatte der TuS Hasslinghausen auf die Sportanlage am Landringhauser Weg eingeladen. Der Erlös der Veranstaltung kam in diesem Jahr der Förderschule des Ennepe-Ruhr- Kreises in Hiddinghausen zugute.

Zum zweiten Benefizturnier hatte der TuS Hasslinghausen auf die Sportanlage am Landringhauser Weg eingeladen. Der Erlös der Veranstaltung kam in diesem Jahr der Förderschule des Ennepe-Ruhr- Kreises in Hiddinghausen zugute.

Auch der Schirmherr und Pokalstifter der Veranstaltung, der stellvertretende Landrat Willibald Limberg, war zugegen. Er eröffnete die Veranstaltung und überreichte am Ende die Pokale. An einem Infostand stellten Lehrer der Förderschule den zahlreichen Gästen ihre Einrichtung vor.

Auf zwei Kleinfeldern spielten insgesamt neun Mannschaften, die sonst nur wenig mit Fußballspielen zu tun haben, um die begehrten Pokale. Sieger wurde, wie im vergangenen Jahr, die Stadtverwaltung Sprockhövel. Im Finale setzte sie sich nach einem Acht-Meter-Schießen knapp gegen die Sparkasse Sprockhövel durch. Den dritten Platz sicherte sich das Jugendzentrum Hasslinghausen vor den Lehrern des Gymnasiums Hattingen-Holthausen. Der Veranstalter, der das mit Abstand älteste Team stellte, ließ als guter Gastgeber den anderen Mannschaften den Vortritt.

Fußballturnier zugunsten der Förderschule Hiddinghausen | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/sprockhoevel/fussballturnier-zugunsten-der-foerderschule-hiddinghausen-id9426068.html#plx1886428787


Das Team Vorstand des TuS Hasslinghausen...

Mannschaften aus Hasslinghausen und Umgebung, die sonst mit Fußballspielen wenig zu tun haben, spielten um den Willibald-Limburg-Pokal. Der Erlös der Veranstaltung kommt in diesem Jahr der Förderschule des Ennepe-Ruhr-Kreises zugute. Am Spieltag bestand zudem die Möglichkeit, sich über die Arbeit der Schule zu informieren. Wie im letzten Jahr, stand Spaß und Geselligkeit im Vordergrund. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Der TuS freute sich über viele Besucher.

Der Jugendleiter (oben rechts) vom TuS hat das einzige Tor für die Vorstandsmannschaft im gesamten Turnier geschossen. Gut das er im letzten Spiel in den Sturm gegangen ist.


3.Hasslinghauser Sparkassen Zauber 2014

1. Turnierwochenende am 4.1.- 5.1.2014                         2. Turnierwochenende am 11.1. - 12.1.2014

Vorbericht WAZ. ( Sebastian Schneider) Wenn am Samstag mit dem Turnier der F-Junioren der 3. „Sparkassen-Zauber“ beim TuS Hasslinghausen startet, dann werden an vier Turniertagen, verteilt über zwei Wochenenden, insgesamt 100 Jugendmannschaften erwartet. Das bedeutet eine neue Rekordmarke, die in Zukunft aber nicht weiter gesteigert werden soll.

„Mehr geht einfach nicht“, sagt TuS-Jugendleiter und Organisator Christian Parlow, der mit seinen Mitstreitern vor zwei Jahren zum Versuch ansetzte, ein Jugendturnier mit attraktiven Teilnehmern aus dem Umfeld, aber auch mit Nachwuchs aus den Abteilungen der Bundesliga-Vereine in der Sporthalle Haßlinghausen zu etablieren.

Dieses Projekt darf man wohl als geglückt bezeichnen, denn auch in diesem Jahr sind wieder viele bekannte Namen vom Rhein und aus dem Ruhrgebiet am Start. So schickt Borussia Mönchengladbach seine D-Junioren, Bayer Leverkusen ist mit E- und D-Jugend am Start. Die Regionalligisten SG Wattenscheid 09 und RW Essen sind jeweils mit ihrer E-Jugend vertreten.

Den Start machen am Samstag von 9 bis 13 Uhr die F-Junioren. Nach einem Einlagespiel der Minikicker spielen am Nachmittag, von 14 bis 20 Uhr, die B-Jugendlichen um die Pokale. Am Sonntag spielen vormittags die F 2-Mannschaften, denen am Nachmittag die C-Junioren folgen.

Der zweite Turnierteil findet am Wochenende 11./12. Januar statt. Dann sind zunächst am Samstag die D-Junioren an der Reihe, die nachmittags von der E-Jugend abgelöst werden. Sonntagvormittags kämpfen die D 2-Teams um den Sieg, ehe die A-Junioren für den Abschluss sorgen.

Einen prominenten Ehrengast, wie es ihn vergangenes Jahr in Person von Klaus Fischer gegeben hat, wird es in diesem Jahr nicht geben. „Wir hatten Kontakt zu einem“, so Christian Parlow. „Aber das hat dann leider nicht geklappt.“

Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/sprockhoevel/tus-hasslinghausen-erwartet-100-jugendmannschaften-id8831383.html


B - Jugend Turnierspiele vom Samstag 04.01.2014

1 Platz -  SuS Stadtlohn

2 Platz -  TSV Union Wuppertal

3 Platz -  TuS Stockum

4 Platz -  FC Frohlinde

5 Platz -  Hörder SC

6 Platz -  Vfl  Kemminghausen

7 Platz -  SuS Kaiserau

8 Platz -  TuS Hasslinghausen


Holger Osten

C - Jugend Turnierspiele vom Sonntag 05.01.2014

1 Sieger  - DSC Wanne-Eickel

1 Sieger - RW Lüdenscheid

1 Sieger - Mengede 08/20

1 Sieger - SV Zweckel



F- Jugend Turnierspiele vom Sonntag 05.01.2014

1. Sieger - TuS Germania Kückhoven

2. Sieger - SV Langendreer 04

3. Sieger - SV Burgaltendorf

4. Sieger - FC Neuruhrort

5. Sieger - TuS Kaltehardt

6. Sieger - SV Leithe

7. Sieger - Tus Hasslinghausen

8. Sieger  - SV Urania Lütgendortmund


F- Jugend Turnierspiele vom Samstag 04.01.2014

1 - Sieger Westfalia Herne

2 - Sieger Westfalia Huckarde

3 - Sieger TuSpo Saarn

4 - Sieger SF Solderholz

5 - Sieger TSV Wuppertal

6 - Sieger TSG Herdecke

7 - Sieger TS Struck Remscheid

8 - Sieger TuS Hasslinghausen


 


Kicker vom TuS Haßlinghausen erweisen sich auch auf dem Spielfeld als gute Gastgeber.

 Stolz reckt Kapitän Johnny vom SC Westfalia Herne den Siegerpokal in die Höhe. Soeben hatte sein F-Jugend-Team das Finale der beiden spielstärksten Mannschaften gegen die in BVB-Trikots angetretenen Sportfreunde Westfalia Huckarde mit 2:1 gewonnen, nachdem sie in der Gruppenphase noch knapp unterlegen waren. „Im Endspiel ist uns die Revanche gelungen und die Reise hat sich gelohnt“, so der Achtjährige.

Auch die Mini-Kicker sorgten für Unterhaltung

Sein Trainer war, wie alle Verantwortlichen, voll des Lobes für die Organisatoren des TuS Haßlinghausen: „Ein tolles Turnier, bei dem wir auch endlich einmal den Pott geholt haben.“

So feierte die bereits dritte Auflage des Jugend-Hallenturniers “Haßlinghauser Sparkassenzauber”, bei dem sich am Samstag in der Halle an der Geschwister-Scholl-Straße die Fußball-Teams zunächst der F-Jugend und anschließend der B-Jugend messen konnten, einen gelungenen Auftakt.Auch das Einlagespiel der erst vierjährigen “Mini-Kicker” zwischen dem Gastgeber und dem SV Burgaltendorf sorgte für eine Menge Unterhaltung für die Zuschauer.

Am Sonntag waren dann die Sechs- und Vierzehnjährigen auf der Jagd nach den begehrten Pokalen, bevor es am nächsten Wochenende mit den Altersklassen der Zehn- und Zwölfjährigen sowie der Vier- und Achtzehnjährigen weiter geht.Am ersten Turniertag waren die älteren F-Jugendlichen und die B-Jugend-Mannschaften eingeladen. Am zweiten Tag spielten die jüngeren F-Jugendlichen und die C-Jugend um die Pokale.

Blickt man auf die noch junge Geschichte des Turniers, kann der Veranstalter TuS Haßlinghausen 07 mächtig stolz sein: Durch die stetig wachsende Resonanz sind diesmal an den beiden Wochenenden insgesamt 100 Mannschaften vertreten.

 

In 72 Stunden lagen schon 1200 Anmeldungen vor

 

Wie TuS-Jugendgeschäftsführer Christian Parlow berichtet, war er vor zwei Jahren angetreten, um eine Veranstaltung zu etablieren, die wie das Sommerfest des SC Obersprockhövel und Veranstaltungen der TSG Sprockhövel ein stadtteilbezogenes Highlight darstellen: “Bei der Planung im Juni habe ich innerhalb von 72 Stunden 1200 Anmeldungen per Email erhalten. Das zeigt, wie beliebt das Turnier mittlerweile ist, auch, weil es bei uns immer sportlich fair zugeht”, so Parlow.

Das zeigte sich auch auf dem Parkett, als sich der TuS Haßlinghausen als guter Gastgeber präsentierte und den Konkurrenten den Vortritt ließ.

Jeweils von 9 bis 20 Uhr präsentierten die Nachwuchsakteure der teilnehmenden Mannschaften, etwa aus Mönchengladbach, Leverkusen, Köln und aus dem Ruhrgebiet, feine Kabinettstückchen und gefühlvolle Abschlussaktionen. Dafür und für unbändigen Siegeswillen und harte, aber faire Tacklings verdienten sie sich den Beifall des Publikums auf den gut besetzten Rängen.

Neben einer vorbildlichen Organisation zählt zu den nachahmenswerten Aktionen des Ausrichters TuS Haßlinghausen 07 auch, dass jeder Kicker als Lohn für seinen Einsatz eine Medaille erhielt, die TuS-Mitglied Lothar Overesch jedem Spieler unter dem Beifall des Publikums feierlich umhängte. Zudem gab es für die Top-Drei-Teams Pokale des Hauptsponsors Sparkasse, während die Viertplatzierten einen Derby-Star-Ball des zweiten Sponsors Sport Meister erhielten.

Für das leibliche Wohl der Besucher und Akteure sorgten die engagierten Eltern der jungen Kicker, die sicher im nächsten Jahr wieder mit von der Partie sein wollen.

Quelle : http://www.wz-newsline.de/lokales/sprockhoevel/hasslinghauser-fussballzauber-junge-kicker-zeigen-viel-einsatz-1.1519961

Die Sportart Fußball steht in Deutschland sehr hoch im Kurs. Ob nun in den diversen Fußballligen, direkt im Stadion oder im heimischen kleinen Fußballverein, die Deutschen lieben den Ballsport und es gibt sogar Webseiten die Fussballschuhe Test-Berichte durchführen. Bereits in jungen Jahren laufen die kleinen Burschen dem runden Leder hinterher und versuchen ein Tor zu erzielen. Im Alltag zählt Fußball zu einer der beliebtesten Ausgleichssportarten. Neben dem Ball selbst, dürfen natürlich auch die Fußballschuhe bei der Ausrüstung nicht fehlen.

Worauf Sie beim Kauf von Fußballschuhen achten sollten

Der Kauf sollte in aller Ruhe erfolgen, denn wer die Ballsportart ausüben möchte, der sollte stets auf eine gute Passform achten. Selbst wenn es nicht zum Großverdiener in der Bundesliga reicht, das Schuhwerk sollte auf alle Fälle passen.

Wichtig bei einem guten Fußballschuh ist, dass er perfekt sitzt und selbst nach einem intensiven Training noch eine ausreichende Stützfunktion gewährleistet. Die Schuhe sollten zudem nicht im ersten Geschäft gekauft werden, denn ein Fussbalschuh Test von den verschiedenen Modellen kann sich nicht nur preislich lohnen. Je nach Hersteller, können die Form und natürlich auch die Verarbeitung des Schuhwerks einige Unterschiede auf vorweisen.

Qualität bedeutet höhere Kosten

Wie in so vielen anderen Bereichen auch, haben auch hochwertige Fußballschuhe ihren Preis. Wenn es um die Verarbeitung und die Qualität geht, solltest Du keinerlei Kompromisse eingehen. Ein hoher Preis ist jedoch nicht immer ein Zeichen von Qualität. Zudem solltest Du Dich auch nicht von der Optik in die Irre führen lassen. Bei einem Fußballschuh gilt, dass die Passform wichtiger ist als das Design.

Auf die Passform achten

Da ein Fußballschuh zumeist sehr beansprucht wird, sollte der Schuh möglichst eng anliegen. Es gilt jedoch in gutes Mittelmaß zu finden, denn die Bewegungsfreiheit soll und darf nicht eingeschränkt werden. Beachte, dass das Material des Schuhs sich zumeist nach einiger Zeit etwas ausweitet und somit sollte ein zu enger Schuh auch kein Grund zur Beunruhigung sein. Sobald jedoch ein Druckschmerz entsteht, ist der Fußballschuh definitiv zu eng.

Die Sohle

Besonders im Bereich der Sohle gibt es bei einem Fußballschuh erhebliche Unterschiede. Wer vorüberwiegend auf einem Rasenplatz spielt, der sollte unbedingt zu Schuhen mit Stollen greifen. Sie bieten auf dem grasigen Untergrund einen sehr guten Halt und tragen einen wesentlichen Anteil zur Sicherheit bei. Wer Fußball in der Halle spielt, der darf zu einem Schuh mit einer glatten Sohle greifen.

Kauf im Fachhandel

Mittlerweile werden zahlreiche Fußballschuhe im Internet gekauft. Der Nachteil ist, dass die Schuhe im Vorfeld nicht anprobiert werden können. Experten empfehlen, dass Fußballer die Schuhe im Fachhandel kaufen. Schlussendlich kann der eine oder andere Ratschlag des erfahrenen Verkäufers auch sehr wertvoll sein.

Beim Kauf von Fußballschuhen solltest Du keinesfalls sparen. Zumeist wirst Du die Schuhe über einen längeren Zeitraum verwenden. Das Design sollte keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung nehmen. Ein guter Halt und die richtige Sohle sind enorm wichtig.